Vorteile für Ihre Wettbewerbsfähigkeit

An eine steigende Wettbewerbsfähigkeit denken die Wenigsten, wenn über die Einführung eines Compliance-Systems im Unternehmen diskutiert wird. Dabei liegt dieser Vorteil eigentlich auf der Hand - dies gilt ganz besonders für Firmen, die sich auch um öffentliche Aufträge bemühen.

Vertrauen als Faktor

Wettbewerbsfähigkeit ist eine Kennzahl, die sich aus vielen unterschiedlichen Faktoren zusammensetzen kann. Ein maßgeblicher Faktor ist dabei das Vertrauen, welches einem Unternehmen entgegengebracht wird - einerseits von den Kunden, andererseits von den Geschäftspartnern.

An genau diesem Punkt setzt das Hamburger Compliance Zertifikat an: Ein effektives Compliance-System ist eine vertrauensbildende Maßnahme, die für Kundenzufriedenheit und langfristige, widerkehrende Geschäftsbeziehungen sorgen soll. Kurzfristige Kosten für die Zertifizierung wirken sich langfristig als Wettbewerbsvorteil aus.

Öffentliche Aufträge und das Korruptionsregister

Wettbewerbsvorteile durch Compliance entstehen in besonderem Maße für Unternehmen, die sich um Aufträge der öffentlichen Hand bewerben.

Einerseits ist die erfolgreiche Zertifizierung eines Compliance-Systems ein gewichtiges Argument bei Vergabeentscheidungen. Andererseits leistet ein solches System Prävention vor Einträgen in das zentrale Korruptionsregister, welches die Freie und Hansestadt Hamburg im Jahr 2013 beschlossen hat (den Gesetzestext finden Sie hier). Dieses bei der Finanzbehörde angesiedelte Register listet Unternehmen auf, denen relevante Compliance-Verstöße nachgewiesen werden konnten und exkludiert solche Anbieter von etwaigen Vergabeentscheidungen.

Im Hinblick auf das Register sagte Staatsrat Jens Lattmann: „Öffentliche Aufträge sollen nur an redliche Unternehmen vergeben werden”. Die Redlichkeit von Betrieben, die mit dem Hamburger Compliance Zertifikat ausgezeichnet worden sind, steht dabei außer Frage.

Anerkennung durch die Finanzbehörde

Die Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg hat das Hamburger Compliance Zertifikat offiziell anerkannt und begrüßt die mit einer Zertifizierung erreichbaren Vorsorgemaßnahmen von Unternehmen zur Vorbeugung von Verfehlungen bzw. zur Korruptionsbekämpfung.

Mit dieser Anerkennung der Finanzbehörde entfällt die Verpflichtung öffentlicher Auftraggeber zur Registerabfrage im hamburgischen Korruptionsregister gemäß § 7 Abs. 1 GRfW, wenn ein Unternehmen über ein gültiges Hamburger Compliance Zertifikat verfügt. Eine Zertifizierung nach dem Hamburger Compliance Modell ist damit für Unternehmen, die an Vergabeverfahren öffentlicher Auftraggeber teilnehmen, von besonderem Vorteil!

Download der Anerkennung

Einfacher Kapitalzugang und verminderte Kosten

Darüber hinaus vergrößert ein erfolgreich implementiertes Compliance-System die Attraktivität Ihres Unternehmens für Investoren. Auch die Gewährung von Fremdkapital, etwa durch Banken oder den Anleihemarkt, kann auf diesem Weg erleichtert werden.

Zudem lassen sich unternehmensinterne Kosten verringern: So fallen regelmäßig die Prämien für D&O-Versicherungen des Managements, wenn die Compliance im Unternehmen durch professionelle Maßnahmen sichergestellt wird.

Hierbei soll das Hamburger Compliance Zertifikat helfen. Es dient als Nachweis über ein effektives Compliance-System, welches auch höchsten Ansprüchen genügt.