„Passgenaues Compliance-Zertifikat“

Mit dem Hamburger Compliance Zertifikat können Firmen ihre internen Prozesse optimieren. Die Peter Ahrens Bauunternehmen GmbH wurde als erster Betrieb zertifiziert.

Fragen & Antworten

Das älteste inhabergeführte Bauunternehmen Hamburgs geht mit gutem Beispiel voran

Christian Peter Ahrens ist nicht nur der geschäftsführende Gesellschafter des ältesten inhabergeführten Bauunternehmens in Hamburg. Sein Betrieb ist auch der Erste, welcher mit einem Hamburger Compliance Zertifikat ausgezeichnet wurde. Ein Alleinstellungsmerkmal - bislang. Schließlich richtet sich das Zertifikat, eine Initiative der Handelskammer Hamburg, an kleine und mittlere Unternehmen, um ihnen die Einführung einer Compliance-Struktur zu erleichtern.

Flexibilisierung durch Modularisierung

Die einzelnen Bausteine des Hamburger Compliance Zertifikats sind fakultativ. Dadurch konnte Die Peter Ahrens Bau­unternehmen GmbH konnte für die Compliance-Zertifizierung auf die bereits bestehenden Strukturen aus dem Bereich der Bausicherheit aufbauen.

Ein Zeichen für eine ganze Branche: Qualität und Compliance sind so wichtig wie ein guter Preis

„Bei unseren Kunden kommt das gut an”, sagt Christian Peter Ahrens, Mitinhaber der 1902 gegründeten Peter Ahrens Bau­unternehmen GmbH. „Mir ist es wichtig zu dokumentieren und auch nachzuweisen, dass wir uns für einen fairen und unbeschränkten Wettbewerb unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen stark machen”, betont der Unternehmer, der sich auch in der Hamburger Bau-Innung engagiert. Die Branche leide unter einem schlechten Ruf, da habe er ein Zeichen setzen wollen. „Lohndumping gibt es bei uns nicht”, sagt Ahrens. Zudem seien gute Qualität und die Sicherheit, dass auch bei den Nachunternehmen keine ausländischen Arbeitnehmer für illegale „Billiglöhne” eingestellt werden, inzwischen vielen Auftraggebern genauso wichtig wie der Preis.

Compliance für KMU lohnt sich

Auf das Hamburger Compliance Zertifikat stieß Christian Peter Ahrens 2013, als er im Unternehmen Prozesse erarbeitet hatte, um Maßnahmen zum systematischen und wirksamen Arbeitsschutz nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft zertifizieren lassen zu können. Unterstützung bekam er von Unternehmensberater Rainer Liebenow. „Gemeinsam haben wir die Risiken analysiert und unter Einbindung der Mitarbeiter neue Prozesse eingeführt. Damit war der Grundstein für ein innovatives Managementsystem gelegt”, erzählt Ahrens. Alles funktioniere nun schneller und besser, ergänzt Liebenow. „Die Mitarbeiter sind geschult und achten genauso auf die Einhaltung der Prozesse wie die Geschäftsführung. Jeder weiß genau, was zu tun ist.”

Inzwischen umfasst das Managementsystem des Unternehmens neben Arbeitsschutz und Compliance auch das Controlling und Qualitätsmanagement. „Wir sind ein klassischer mittelständischer Betrieb”, betont Christian Peter Ahrens. „Für unsere Kunden, wie Baugenossenschaften und Pensionsfondsgesellschaften, ist dieses Konzept aber inzwischen ein wichtiger Punkt bei der Auftragsvergabe.” Daher sei ein rechtlich einwandfreies Verhalten, dokumentiert durch ein Zertifikat, auch ein wichtiges Marketingargument.

Weitere Informationen

Zur Person

Christian Peter Ahrens ist Diplom-Chemiker und zugleich Diplom-Ingenieur. Nach seinen Studien in Hamburg und München ist er 1997 in das Familienunternehmen als geschäftsführender Gesellschafter eingestiegen.

Die Peter Ahrens Bauunternehmen GmbH wurde bereits im Jahr 1902 gegründet und ist damit das älteste inhabergeführte Bauunternehmen der Hansestadt.

Mittlerweile leitet die vierte Generation den Betrieb, welcher sich vor allem mit Rohbauten für private und öffentliche Auftraggeber etablieren konnte und inzwischen auch auf anderen Geschäftsfeldern aktiv ist, etwa dem schlüsselfertigen Wohnungs- und Industriebau.

Zum Unternehmen

Peter Ahrens Bauunternehmen GmbH

Ahlfeld 55
D-22415 Hamburg

Telefon +49 (0)40 53 10 08-0
Telefax +49 (0)40 53 10 08-88

info@peter-ahrens.de
www.peter-ahrens.de